Praktisch im Alltag

Praktisch im Alltag

11.August 2021

Du bist erschöpft von der Arbeit. Du lernst die konstruktive Ruhelage kennen, die auf einfachste Weise dich entspannen kann. 

Du praktizierst Yoga und bekommst Schmerzen in einer Übung.
Oder danach tut dir etwas weh. Es kann sein, dass Kopf, Hals und Rumpf nicht frei bleiben oder auf eine bestimmte Weise die Bewegungsfreiheit der Wirbelsäule einschränken. Deine Muskeln reagieren darauf. Zum Schutz. Wir schauen uns gemeinsam an, wo was wie passiert und welches Wissen wir brauchen, um es auf andere Weise zu tun. Mit einer neuen Möglichkeit hören deine Schmerzen auf.

Du hast Beschwerden an der rechten Hand und am Daumen. Du arbeitest viel am Computer. Wir finden gemeinsam heraus, wie die Handhaltung an der Maus den Daumen, die Hand und auch Schulter und Arm beeinträchtigt und erleben den Unterschied mit einer neuen Maus, neuer Aufmerksamkeit und einer neuen Ausrichtung. 

In einer Einzelstunde finden individuelle Bedürfnisse und Themen ihren Raum und Ausdruck. 

Von relativ passiv ( liegend) bis sehr aktiv (gehen oder laufen o.a.)  verläuft jede Stunde je nach Wunsch und Bedürfnis anders.

In der Bewegung, in der Beobachtung und oftmals – wenn erwünscht – über sanfte Berührung erhalte ich wichtige Informationen über die Funktionsweise des Körpers des Menschen, der zu mir kommt.

Andererseits vermittle ich Körpererfahrungen und führe in vielleicht unvertraute Bewegungen. Das Neue zeichnet sich aus durch mehr Mühelosigkeit, Leichtigkeit und Klarheit. Nur den Aufwand einzusetzen, den man für eine jeweilige Bewegung oder Handlung auch benötigt, darum geht es unter anderem.

Ich unterstütze – wenn erwünscht – durch sanfte Berührungen und gesprochene Anweisungen oder auch Fragen und lade mit meiner Berührung und meinen Worten ein zu neuen Wegen der Koordination. Manches mag sich anfangs seltsam oder fremd anfühlen, aber immer kann man sich wieder neu entscheiden :

für das Neue oder für das Alt-Gewohnte.

„Ich bin durch eine Freundin zu meinem ersten Alexander-Kurs gekommen. Was sie erzählte, machte mich neugierig. Ein ganz klares Bild hatte ich noch nicht. Aber eine Ahnung davon, dass dies etwas für mich sein könnte, um mehr Leichtigkeit und Loslassen in mein Leben zu holen.
In der Online Stunde ermunterte uns Alexandra, spielerisch mit unserer Präsentation vor der Kamera umzugehen. Wir erforschten den Rahmen und die Abmessungen des Bildschirms, wie sitze ich davor, was bewirkt es in mir, wenn ich mich bewege und nicht fast reglos davor sitze; wieviel Raum, Platz gibt es vor und hinter dem Bildschirm. Seit dem erlaube ich mir, mich freier vor dem Laptop zu verhalten, was eine Online-Sitzung für mich viel leichter macht.
 
Ich mag es sehr, dass Alexandra im Kurs viel mit Bildern arbeitet: sich frei und beweglich wie Seegras zu fühlen, getragen und bewegt vom Wasser, ohne Anstrengung, sondern mit Spaß an der Bewegung.
Ins Wasser abzutauchen wie ein Delphin – kraftvoll und elegant-, ist ein sehr schönes Gefühl. Ebenso das Bild eines Seeadlers, der weite Schwingen hat und sich mühelos vom Boden abhebt und der Vergleich mit unseren langen Armen schafft viel Raum um mich.
  
Mir war nicht klar das Alexandertechnik auch viel mit Atmen zu tun hat. Die verschiedenen Übungen zum Atmen, Luftholen, Ausatmen und Tönen verhelfen mir zu einem weiten Brustkorb mit viel Platz für den Atem und zu einer kraftvolleren Stimme.
Die bewusste Vorstellung und die Wahrnehmung, dass ich vom Boden oder der Matratze im Bett getragen werde, machen mir das Loslassen von Muskeln und Anspannung möglich.
 
Danke für das Vermitteln von so viel neuen Erkenntnissen, und das in so kurzer Zeit und ohne persönlichen Kontakt sondern online. Ich hatte dies nicht für möglich gehalten.“

Birgit, Konditormeisterin

Ähnliche Beiträge

Reflexe beeinflussen unser Leben – und manchmal immer noch
Reflexe beeinflussen unser Leben - und manchmal immer noch
29.Juni 2022
Ich glaube, etwas in mir musste sich beruhigen. So fühlte es sich an.  Und dann habe ich das Training für mich gefunden.  Entlang der frühkindlichen...
fullsizeoutput 550b
Wenn das Atmen Probleme macht
16.Juni 2022
Dachtest du auch schon mal, das muss jetzt Corona sein? Warum sonst habe ich so Probleme mit dem Luft holen?  Seit drei Wochen habe ich...
Musst du tun, was du glaubst, tun zu müssen?
Musst du tun, was du glaubst, tun zu müssen?
16.Juni 2022
F.M.Alexander Was glaubst du, tun zu müssen?  Es gibt eine schöne Übung: Mache eine Liste und schreibe alle Sätze auf mit:  Ich muss……was denkst du,...
52a98fb6 c721 45d0 aa10 19b17d6a48e2
Wie könnte es leicht gehen? fragten wir uns.
16.Juni 2022
Hast du dich das auch schon mal gefragt? Ich möchte regelmäßig schreiben, doch gelingen tut mir das nicht. 😟 Dabei kommt mir ein Gespräch mit einer...
group 90
Gutes für Dich - Alexander-Technik Meditationen
16.Juni 2022
Hier findest du Audios zum Runterkommen, Entspannen und für dein Körper Erleben. Nach und nach werden es mehr werden….du findest weitere Bewegungsimpulse und Ideen zur...
Die Methode – warum?
Die Methode - warum?
13.August 2021
ALEXANDER-TECHNIK    nach F.M.Alexander Alexander-Technik ist für mich das Geheimnis der Gelassenheit, ist Gelöstheit und Präsenz, geweitete Aufmerksamkeit, Durchlässigkeit im Körper und gleichzeitig gerichtete Klarheit. Diese...
Praktisch im Alltag
Praktisch im Alltag
11.August 2021
Du bist erschöpft von der Arbeit. Du lernst die konstruktive Ruhelage kennen, die auf einfachste Weise dich entspannen kann.  Du praktizierst Yoga und bekommst Schmerzen in einer Übung.Oder danach...
Schmerzen – was tun?
Schmerzen - was tun?
5.Mai 2021
Zum Thema „Schmerzen“:Der Gedanke ist zuerst da.  Jedesmal wenn man versucht, sich NICHT eine lila Kuh vorzustellen, sieht man eine lila Kuh. Und um zu entscheiden,...