5 Schritte in der Alexander-Technik, die wirklich etwas verändern

5 Schritte in der Alexander-Technik, die wirklich etwas verändern

5.August 2022

Was mir hilft, wirklich etwas zu verändern, ist zu bemerken, dass ich nicht gut mit mir umgehe.

Mittlerweile geht dann die Alarmglocke an. Natürlich nicht immer. 😏

Es ist ein ungünstiges Muster, in dem ich dann bin, ein Bewegungsmuster, ein Denkmuster oder ein Haltungsmuster. 

Von dem mein Verstand schon weiß, dass das nicht das ist, was zu dem führt, was ich wirklich will.

Kennst du bestimmt auch, oder?

Hier teile ich, was ich tue:

z.B. treffe ich jemanden und bin im Gespräch und störe mich beim Atmen, ziehe mich etwas in den Schultern zusammen und bin eher im Außen als mit mir verbunden. Oder

sitzend lese ich etwas und sinke in mich zusammen, verspanne mich im Nacken und strenge meine Augen an

oder

ich stehe länger und schiebe mein Becken zu weit nach vorne und mein unterer Rücken verspannt…..

Der 1. Schritt für mich ist das (liebevolle) Erkennen. 😉 

( und ehrlich gesagt: das ist mittlerweile schon fast die halbe “Miete”. )

Der 2.: wirklich zu stoppen, quasi ein inneres Stopp zu sagen in dem Moment!

Das ist eine bewusste Entscheidung, die ich hier meine! 

Und 

nicht zu wissen und nicht zu planen(!), was ich stattdessen tun werde.

Das ist manchmal nicht leicht auszuhalten. Ein unsicheres Feld, aber das einzige, das zu wirklicher Veränderung – und für mich sogar zu Freiheit – führt.

Loslassen, in dem Augenblick. Mir Raum geben. Zu bemerken, womit ich mich gestört habe. Nicht wissen, was passieren wird. Doch wach sein. Offen. Und dem Lauschen, was sich dann zeigt, wenn wir gleichzeitig entspannt und bereit, weich und flexibel, friedlich und lebendig, aufnahmefähig, großherzig und wach sind.

Für mich selbst, für andere und für die Welt um mich herum. 

Zum 3. die Ressourcen der ‘Alexander-Technik’ “anzapfen”: so etwas wie ein Koordinationswissen, ein Anschalten, eine “Grundwelle” einzuladen, die Richtung und Fließfähigkeit besitzt.


Eine innere Steuerung und Bewegung, die ich schon kenne und erfahren habe. 

4. entscheide ich neu, was ich tun will, ob ich mit dem weiter mache, was ich vorhatte oder nicht und bleibe kontinuierlich dabei, mich körperlich auszurichten während ich eine neue Entscheidung treffe, entweder genau das zu tun, was ich tun wollte oder es nicht zu tun oder was anderes zu tun.

Und 5. folge ich weiter ausrichtend meiner Absicht und beobachte und werte aus, ob ich meiner wirklichen Absicht mehr folgen konnte: 

beim Treffen normal zu atmen, weit zu bleiben, mit mir verbunden

oder beim Lesen die Augen entspannt zu lassen und den Nacken gelassen

oder

ohne Verspannungen lange zu stehen….Zum Beispiel. 🙂

In jedem Schritt kann ich mir weitere Fragen stellen. Das ist dann Übungssache. 😉

Hier noch ein paar Ideen und Übungen für dich, wenn du magst:

Übung 1

Bei der AlexanderTechnik geht es in erster Linie um eine bewusste Ausführung von alltäglichen Dingen wie Gehen, Sitzen, Stehen, Bücken etc. Also fange erstmal an, dich bei bestimmten Arbeitsabläufen ganz bewusst zu beobachten. Achte besonders darauf, wo und wann du Spannungen aufbaust. Überlege dann einmal, inwiefern die Spannungen überhaupt nötig sind.

Übung 2

Achte einmal darauf, wie du reagierst, wenn dein Handy oder die Türglocke klingelt. Springst du sofort auf? 

Versuche ganz bewusst erst einmal innezuhalten. Am Anfang ist das gar nicht so einfach, weil die Reaktion auf das Klingeln sich bereits im Unbewussten festgesetzt hat.

Hast du ein Anliegen?

📩 Weitere Anregungen und Tipps findest du hier:  Tipps und Impulse 

Ähnliche Beiträge

52a98fb6 c721 45d0 aa10 19b17d6a48e2
5 Schritte in der Alexander-Technik, die wirklich etwas verändern
5.August 2022
Was mir hilft, wirklich etwas zu verändern, ist zu bemerken, dass ich nicht gut mit mir umgehe. Mittlerweile geht dann die Alarmglocke an. Natürlich nicht...
Reflexe beeinflussen unser Leben – und manchmal immer noch
Reflexe beeinflussen unser Leben - und manchmal immer noch
29.Juni 2022
Ich glaube, etwas in mir musste sich beruhigen. So fühlte es sich an.  Und dann habe ich das Training für mich gefunden.  Entlang der frühkindlichen...
fullsizeoutput 550b
Wenn das Atmen Probleme macht
16.Juni 2022
Dachtest du auch schon mal, das muss jetzt Corona sein? Warum sonst habe ich so Probleme mit dem Luft holen?  Seit drei Wochen habe ich...
Musst du tun, was du glaubst, tun zu müssen?
Musst du tun, was du glaubst, tun zu müssen?
16.Juni 2022
F.M.Alexander Was glaubst du, tun zu müssen?  Es gibt eine schöne Übung: Mache eine Liste und schreibe alle Sätze auf mit:  Ich muss……was denkst du,...
52a98fb6 c721 45d0 aa10 19b17d6a48e2
Wie könnte es leicht gehen? fragten wir uns.
16.Juni 2022
Hast du dich das auch schon mal gefragt? Ich möchte regelmäßig schreiben, doch gelingen tut mir das nicht. 😟 Dabei kommt mir ein Gespräch mit einer...
group 90
Gutes für Dich - Alexander-Technik Meditationen
16.Juni 2022
Hier findest du Audios zum Runterkommen, Entspannen und für dein Körper Erleben. Nach und nach werden es mehr werden….du findest weitere Bewegungsimpulse und Ideen zur...
Die Methode – warum?
Die Methode - warum?
13.August 2021
ALEXANDER-TECHNIK    nach F.M.Alexander Alexander-Technik ist für mich das Geheimnis der Gelassenheit, ist Gelöstheit und Präsenz, geweitete Aufmerksamkeit, Durchlässigkeit im Körper und gleichzeitig gerichtete Klarheit. Diese...
Praktisch im Alltag
Praktisch im Alltag
11.August 2021
Du bist erschöpft von der Arbeit. Du lernst die konstruktive Ruhelage kennen, die auf einfachste Weise dich entspannen kann.  Du praktizierst Yoga und bekommst Schmerzen in einer Übung.Oder danach...
Schmerzen – was tun?
Schmerzen - was tun?
5.Mai 2021
Zum Thema „Schmerzen“:Der Gedanke ist zuerst da.  Jedesmal wenn man versucht, sich NICHT eine lila Kuh vorzustellen, sieht man eine lila Kuh. Und um zu entscheiden,...